Innovativ und flexibel


Die App „Bus+“ ist eine sinnvolle, innovative App. Durch das Ampelsystemrot für voll, gelb für mittelvoll und grün für leer erhalten Nutzer/innen auf einen Blick die Belegung unserer Busse angezeigt. Außerdem kann man schon zuhause sehen, ob der Bus pünktlich ist und ob ein Verstärkerbus folgt. Die App ermöglicht es, den Bus in Echtzeit zu verfolgen. Die Idee ist super und auch das Zustandekommen der App finde ich vorbildlich. Es gibt einen Bedarf, und die jungen Programmierer und die Stadt Offenburg arbeiten zusammen, um schnell zu einem tragfähigen Ergebnis zu kommen. „Bus+“ ist nicht nur für Schüler/innen hilfreich, sondern nutzt uns allen. Ich wünsche den Erfindern, dass die App über Offenburg und über Deutschland hinaus auf Interesse stößt und genutzt wird. Die Stadtverwaltung reagiert nicht nur mit „Bus+“ flexibel auf die aktuellen Entwicklungen, sondern hat schon vor Wochen in kürzester Zeit 19 mobile Testteams für Mitarbeiter/innen an Kitas und Schulen eingerichtet. Unsere neue Fachbereichsleiterin Soziales, Frau Köllner, konnte in wenigen Tagen über 30 Ehrenamtliche gewinnen und ausbilden, damit frühmorgens getestet werden kann. Die Tests der Schülerinnen und Schüler sind ebenfalls schon vor drei Wochen angelaufen. Auch die Coronateststation auf dem Marktplatz ermöglicht Schnelltest. Jede/r Bürger/in hat die Möglichkeit sich einmal in der Woche kostenfrei testen zu lassen und erhält auch über www.15minutentest.de ganz schnell einen Termin, da ja stündlich 300 Personen getestet werden können. Wir alle haben uns vorgestellt, dass die Überwindung der Pandemie schneller geht. Das Einzige, was wir tun können ist, testen, impfen und die Hygienevorschriften einhalten. Halten Sie durch und bleiben Sie gesund.


- Nicole Kränkel-Schwarz

(Quelle: Offenblatt)