Fröhliche Weihnachten …


... und viele gute Wünsche für das Neue Jahr! Was wird uns das nächste Jahr bringen? Und was gab es im vergangenen Jahr? Für unsere Fraktion war es kein einfaches Wahljahr. Das ist kein Geheimnis. Wer schrumpft schon gern um ein Drittel? Aber egal: Wir hatten auch Erfolgserlebnisse. Zum Beispiel wurde unser Wunsch nach freiem WLAN erfüllt. Hat ein bisschen gedauert, aber die Verwaltung fand die Idee nun auch gut. Super! In den Kitas wird die Leitung für ihre Organisations- und Verwaltungstätigkeit jetzt angemessen freigestellt. Mussten wir etwas länger drauf warten, aber jetzt hat es doch geklappt. Auch sehr schön. Zu Weihnachten darf man ja Wünsche aussprechen, die manchmal in Erfüllung gehen. Also wir hätten gern weniger Autoverkehr in der Innenstadt. Als erstes die Busse aus der Hauptstraße raus. Wenn das am Samstag geht, dann geht das auch an allen anderen Tagen. Dafür möchten wir einen kleinen Elektrobus haben, der zwischen Bahnhof und Hochschule pendelt. Das ist doch ein „cooler“ Wunsch! Nicht nur schöne Reden, jetzt mal was tun. Auch auf dem Platz vor unserem wunderschönen Museum möchten wir nur noch Anwohnerautos stehen sehen. Dazu einige Fahrradstellplätze und viel Grün, also echte Aufenthaltsqualität und keinen Parksuchverkehr, wo doch das Parkhaus nur 150 Meter entfernt ist. Ach, es gäb‘ noch ein paar andere Herzenswünsche, aber man darf das Christkind, die Ratskollegen, den OB und seine Mannschaft nicht überfordern. Einen Wunsch an die geneigte Leserschaft hätte ich allerdings noch: Schauen Sie doch bitte genau hin, woher die guten Ideen im Gemeinderat kommen. Dann klappt es für unsere echt tolle Fraktion bei der nächsten Wahl auch besser! Und dann werden sicher noch mehr Wünsche erfüllt! Versprochen!

- Jens-Uwe Folkens


(Quelle: Offenblatt)

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon