Liebe Offenburgerinnen und Offenburger!

Die Kreisräte der SPD vertreten nachhaltig und konsequent die Interessen unserer Stadt im Kreistag. Gleichzeitig arbeiten wir für eine erfolgreiche Entwicklung des ganzen Ortenaukreises. Viele Themen sind uns wichtig, doch fünf möchten wir hervorheben.

 

Dafür werden wir uns im Ortenaukreis engagieren:

 

1. Für eine optimale medizinische Versorgung

 

Wir wollen die beste ambulante und stationäre zukunftsfähigemedizinische Versorgung der Menschen in Offenburg und im Kreis. Alle stationären und ambulanten Einrichtungen sollen miteinander vernetzt und gut erreichbar sein. Wir wollen eine bessere Information der Bevölkerung, wo und wann welche Einrichtung die geeignete Anlaufstelle ist, damit Frust und Enttäuschung bei Patienten und Mitarbeitenden verhindert werden kann.

 

Die Kliniken sollen zwingend in der öffentlichen Hand des Landkreises bleiben. Die Mitarbeitenden sollen gerne in „ihrem“ Krankenhaus arbeiten und ihre Arbeitsstelle gut erreichen. Der Bau eines neuen Klinikums in Offenburg ist unabdingbar und ein wichtiger Baustein, dies alles zu erreichen. Bis dahin sollen die beiden Offenburger Kliniken weiter baulich , personell und organisatorisch gestärkt werden, um die wachsenden Aufgaben zu bewältigen und attraktiv für qualifizierte Fachkräfte zu bleiben.

 

2. Bildung hat Vorrang

 

Offenburger Schülerinnen und Schülern soll ein guter Übergang von den städtischen Schulen auf die Berufsschulen und beruflichen Gymnasien möglich sein. Wir unterstützen den Kreis bei der Schaffung neuer zeitgemäßer Konzepte und Schulgebäude. Dabei müssen die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die Parkplatzsituation gut gelöst werden.

 

Die Hochschulen sind für den Wirtschaftsstandort Offenburg und die Ortenau ein wichtiger Faktor. Wir wollen diesen erhalten und weiter ausbauen.

 

3. Mit Bus, Bahn und Fahrrad mobil im ganzen Kreis

 

Wir wollen möglichst vielen Menschen im Kreis eine gute und kostengünstige Alternative zum Auto schaffen. Wir wollen erreichen, dass Busse und Bahnen in kurzen Taktfrequenzen  zu günstigen Zeiten fahren und die Orte im ländlichen Raum mit den Städten und untereinander sinnvoll verbinden. Wir fordern einheitliche Tarife in der Ortenau und im benachbarten Elsass ( Ortenau- Elsass- Ticket). Wir setzen uns dafür ein, dass der Kreis Fahrradwege zwischen den Gemeinden weiter ausbaut und fördert. Dazu gehören Radschnellwege auf den Hauptstrecken. Das alles hilft Autoverkehr zu vermindern. Es hilft der Umwelt und denen, die zwingend auf das Auto angewiesen sind.

 

4. Kultur und ein gutes soziales Miteinander sind uns wichtig

 

Der Kreis muss sich noch mehr bei der Unterstützung unserer flächendeckend arbeitenden Musikschulen, Volkshochschulen und Theater engagieren. Kultur ist ein notwendiges „Lebensmittel“, auch schon für Kinder.

 

Soziale Initiativen wie Frauenhaus, Aufschrei, Kinderschutzbund und Obdachlosenhilfe brauchen auch weiterhin intensive Unterstützung des Kreises. Wir setzen und dafür ein, dass dies so bleibt und weiter ausgebaut wird.

 

5. Kostenloses Semesterticket für Studierende

 

Ein kostenloses Semesterticket für die rund 6000 Studenten der Hochschulen in Offenburg- Gengenbach und Kehl wollen wir erreichen. Dies ist in anderen Hochschulregionen längst Standard. Die Studierenden sollen sich im Ortenaukreis wohlfühlen und sich umweltfreundlich fortbewegen können.

 

OffenburgSPD 

 

Wählen gehen.

 

Wir bitten Sie: Gehen Sie am 26. Mai auch zur Kreistagswahl.

Sie ist wichtig, denn der Ortenaukreis hat bedeutende Aufgaben.

 

Zum Beispiel

in der Krankenhausversorgung

in der sozialen Sicherung

in der Arbeitsförderung

im Schulwesen

in der Zusammenarbeit im Eurodistrikt

in der Förderung der Kultur

im Straßenbau

in der Abfallbeseitigung

 

Wir setzen uns für Ihre Interessen ein.

Dafür bitten wir um Ihre Stimmen.

 

 

So wählen Sie richtig.

 

Der erste Weg:

Sie geben den Stimmzettel der SPD für die Kreistagswahl unverändert ab. Dann erhalten die Kandidaten auf den ersten zehn Plätzen je eine Stimme.

 

Der zweite Weg.

Sie geben einzelnen Bewerbern bis zu drei Stimmen und tragen die entsprechende Stimmenzahl ein.

 

Dann aber bitte aufpassen.

Sie dürfen insgesamt nicht mehr als 10 Stimmen abgeben, ansonsten ist der Stimmzettel undgültig.

 

 

Herzlichen Dank.

 

Ihre Kandidatinnen und Kandidaten der SPD-Liste

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon