Header-Bild

Unser Vorstand

Der am 19.06.2016 neu gewählte SPD-Vorsitzende Daniel Kirchner bedankte sich in seiner Vorstellung für die große Unterstützung und das Engagement der Offenburger SPD im Landtagswahlkampf. »Das Ergebnis war weniger als zufriedenstellend«, wie der neue Vorsitzende betonte. Dennoch habe er bereits im Verlauf des Wahlkampfes für sich entschieden: »Ich will dran bleiben und weiterhin politisch aktiv sein.« Als wichtige Aufgaben für die SPD Offenburg sieht Kirchner »vorrangig öffentliche Präsenz zeigen, deutlich die sozialdemokratischen Positionen darstellen und Gesprächs- und Diskussionsangebote bieten«, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD. Den Kontakt und die Zusammenarbeit mit der SPD-Gemeinderatsfraktion will er »so gut weiterführen, wie ich es bislang gewohnt war und gepflegt habe «. Der Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion, Jochen Ficht, sicherte nach wie vor einen engen Kontakt und eine gute Zusammenarbeit zu. Dies sei alleine schon durch die personelle Zusammensetzung des Vorstandes gegeben, wie Ficht unterstrich.

Neue Ideen

»Für unsere Öffentlichkeitsarbeit «, so Kirchner, »werden wir auf bekannte Veranstaltungen wie unsere Bürgertreffs in der Innenstadt und unsere regelmäßigen SPD Stammtische zurückgreifen.« Gleichwohl schweben ihm aber auch neue Ideen für Veranstaltungen und für die öffentliche Präsenz der SPD in Offenburg vor. Darüber solle eine Klausur des neu gewählten Vorstandes noch Ende Juni beraten, wie Kirchner hervorhob.

»Ehrliche Aufarbeitung«

Die Offenburger SPD-Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiß begrüßte sehr das weitere politische Engangement und das einstimmige Wahlergebnis für Daniel Kirchner. Sie sicherte Unterstützung und enge Zusammenarbeit zu, die natürlich nicht nur auf den bevorstehenden Bundestagswahlkampf beschränkt sein werde.

Die Situation der SPD in Baden-Württemberg sowie eine auch in Offenburg geforderte »Neuaufstellung im Land« wurde in der Jahreshauptversammlung der Offenburger SPD hitzig diskutiert. Die Mitglieder fordern nach der Wahlanalyse nun »eine gründliche und ehrliche Aufarbeitung«. »Vollmundige und seitenlange Papiere können wir uns sparen«, so das Ergebnis der engagierten Diskussion. Gefordert werden von der SPD Offenburg in Richtung Stuttgart »gründliche Entscheidungen und praktische Schritte bei der Umsetzung, damit wir vor Ort merken, das ist ernst gemeint und keine übliche Reaktion nach einer verlorenen Wahl«, so Mitglieder der Offenburger SPD.

Die Wahlergebnisse des neuen Vorstandes der SPD Offenburg:

Vorsitzender: Daniel Kirchner Stellvertretende Vorsitzende: Jochen
Ficht und Julia Letsche Kassierer: Sönke Weidt.
Schriftführer: Dr. Günter Hering. Beisitzer: Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiß, Kirsten Braun, Richard Groß, Felix Reinbold, Bertold Thoma und Fabienne Vesper.

 
 

Der OV auf Facebook

 

nächste Termine

Alle Termine öffnen.

07.06.2018, 16:30 Uhr - 17:30 Uhr Bürgersprechstunde der SPD-Gemeinderatsfraktion
Offenburg. Am Donnerstag, 7. Juni in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr führt die SPD-Gemeinderatsfraktion Offenburg …

05.07.2018, 16:30 Uhr - 17:30 Uhr Bürgersprechstunde der SPD-Gemeinderatsfraktion
Offenburg. Am Donnerstag, 5. Juli in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr führt die SPD-Gemeinderatsfraktion Offenburg …

13.09.2018, 16:30 Uhr - 17:30 Uhr Bürgersprechstunde der SPD-Gemeinderatsfraktion
Offenburg. Am Donnerstag, 13. September in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr führt die SPD-Gemeinderatsfraktion Off …

Alle Termine

 

Zu den Jusos

 Jusos Ortenau

 

Positionen der SPD

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

Ein Service von info.websozis.de